• Besucher Gesamt: 120495
  • Heute: 52
Volkstrauertag Drucken E-Mail
Montag, 22. Januar 2018
Am Sonntag, 19. November, beteiligte sich der Gemischte Chor, unterstützt durch einige Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors, am Gottesdienst in der Martinskirche und an der Gedenkfeier auf dem Friedhof.
 
Markttag mit regem Besuch Drucken E-Mail
Montag, 22. Januar 2018
Der Markttag am 8. November bescherte uns ein volles Haus - einige Besucher mehr als am 10. Mai. Wir hatten alle Hände voll zu tun, um die Maultaschen, Kutteln, Zwiebelkuchen und Getränke den Gästen zu servieren. Auch der Kuchen fand den Weg in die Mägen.
 
Nachrufe Drucken E-Mail
Montag, 22. Januar 2018
Leider mussten wir uns wieder von zwei Mitgliedern für immer verabschieden.
Am 1. Oktober verstarb im Alter von 90 Jahren unser Ehrenmitglied
Gretel Koch.
Sie war 1950 Gründungsmitglied des Frauenchors und hat lange Jahre zunächst im Frauenchor und dann im Gemischten Chor gesungen. Auch nach ihrer aktiven Zeit war sie uns weiterhin verbunden. Wir haben sie auf ihrem letzten Weg begleitet.

Sehr traurig waren wir, als unser aktiver Sänger
Peter Feltes
nach einem schweren Sturz nicht wieder genas und am 14. November in der Tübinger Klinik verstarb.
Mit ihm haben wir einen stets freundlichen und hilfsbereiten Vereinskamerad und sehr guten Tenor verloren. 
Wir trauern mit seiner Familie. Erfehlt uns ausserordentlich
Der Gemischte und und Männerchor sangen bei seiner Beerdigung.



 
Gewittriger Sommerabschluss am 1. August Drucken E-Mail
Donnerstag, 03. August 2017
Die Sonne war schon hinter Wolken verschwunden, es war aber noch sehr warm, als wir in "Wimbis" Garten unter dem Zelt Platz nahmen, um den Chor-Sommer abzuschließen. Zwiebelkuchen und Pizzas wurden reichlich verzehrt und als Nachtisch Rahmkuchen mit Heidel- oder Brombeeren. Außerdem machte das schwüle Wetter so richtig durstig!
Und dann kam das Gewitter mit einem kurzen Hagelschauer und starkem Regen. Das Zeltdach hielt aber das Meiste ab und so konnten wir noch eine Weile sitzen und miteinander plaudern.
 
Wenn Engel reisen....... Drucken E-Mail
Montag, 17. Juli 2017

Unser diesjähriger Ausflug führte uns am Samstag, 15. Juli, zunächst zum Gasometer nach Pforzheim. Wir waren so rechtzeitig da, dass wir vor der Führung noch ein ausgiebiges zweites Frühstück mit Butterbrezeln, Hefezopf und Kaffee genießen konnten. 


Die beiden Führer wussten sehr interessant vom Bau des Gaswerks und Nutzen für die Stadt Pforzheim berichten. Anschaulich erklärten sie uns den Aufbau und die Funktion des Gasometers, in dem Gas für einen Tag bevorratet werden konnte. Das Fundament und die Eisenhülle stehen unter Denkmalschutz. Die „Glocke“ selbst wurde entfernt und ein entsprechend aussehendes Rund gebaut, das zugänglich ist und in dem Veranstaltungen und Ausstellungen ihren Platz finden.





Besonders interessant ist aber das 360°-Bild vom antiken Rom von 312 v. Chr., das den Einzug von Kaiser Konstantin zeigt. Durch spezielle Lichteffekte und Geräusche, wie Grillenzirpen in der Nacht, Vogelgezwitscher am Morgen, Pferdegetrappel und Jubel beim Einzug, erlebt man 24 Stunden in 15 Minuten. Man hat das Gefühl, von einem Aussichtspunkt auf das Geschehen zu blicken.



Nach diesem spektakulären Erlebnis ging es weiter zur Gaststätte „Neuer Berg“, auf dem Heuchelberg gelegen. Von dort hatten wir einen wunderschönen Ausblick.



Gut gesättigt fuhren wir nach Brackenheim, wo wir das Theodor-Heuss-Museum besuchten. Theodor Heuss wurde in Brackenheim geboren und verbrachte die ersten 6 Jahres seines Lebens dort. Er ist dem Ort zeitlebens verbunden geblieben.



Eingangs wurde uns ein vollmundiger „Lemberger“, das Lieblingsgetränk von Heuss, kredenzt. Dann durften wir viel Interessantes aus dem Leben und Wirken unseres ersten Bundespräsidenten erfahren. Etliches war uns so nicht bekannt.

Zum Abschluss ging es dann nach Rutesheim zum Ausflugslokal „Kraxl-Alm“.





Dort ließen wir den Tag bei einer zünftigen Vesper ausklingen, begleitet von den Klängen eines Akkordeons.
Der angeschlossene Klettergarten flößte den meisten Respekt ein, während es kurzweilig war, den Minigolfern bei ihren nicht immer geglückten Schlägen zuzusehen.

„König Ludwig“ hat wieder einen gelungenen Ausflug organisiert und selbstverständlich auch gutes Wetter bestellt. Oder lag es daran, dass Engel reisten?

Weitere Bilder sind in der Rubrik Bilder gespeichert.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 18