• Besucher Gesamt: 122118
  • Heute: 9
Konzert über Natur, Jagd, Wald und die Jahreszeiten Drucken E-Mail
Freitag, 19. Oktober 2012

Nach langer Vorbereitung war es am Samstag, 29. September, so weit: Wir, das heißt unser Gemischter Chor zusammen mit dem Gesangverein Gültlingen sowie unser Männerchor, durften unseren Besuchern das Gelernte präsentieren und damit eine Freude bereiten. Ihr Beifall belohnte uns reichlich.
Perfekt zum Thema Jagd, Wald und Natur passte als Auftakt die Hubertus-Fanfare der Jagdhornbläser aus Heimsheim. Dem folgten sowohl lustige Weisen wie "Ein Jäger längs dem Weiher ging" oder "Dieser Kuckuck, der mich neckt" als auch romantische wie "Die Waldesnacht", vorgetragen von den beiden Gemischten Chören, geleitet von Johannes Spyrka. 
Im zweiten Teil machten sie einen Spaziergang durch die vier Jahreszeiten mit Liedern wie "Weinfest", "Geh aus mein Herz und suche Freud" oder "Bunt sind schon die Wälder".
Auch der Männerchor, dirigiert von Bruno Schöllhorn, hatte einiges zum Thema Jagd und Natur beizutragen: z. B. das schelmische "Es wollt ein Jägerlein jagen" oder mit viel Horrido das "Morgenlied der Jäger" und das besinnliche "In dem Wald".
Viel Applaus erhielten auch die Jagdhornbläser aus Heimsheim, die sehr gekonnt zwischen den Chorvorträgen Jagdlieder aber auch Tanzweisen vortrugen. Als schönen Abschluss des Konzerts bildeten alle drei Chöre einen großen Chor (im Bild sehen Sie es) und ließen "Kein schöner Land" erklingen.  
Die Bläser spielten ein letztes Mal und sangen sogar noch ein Jagdlied. Die Zuhörer waren begeistert und viele blieben noch und ließen den Abend mit uns gemütlich ausklingen.

 
Sommerabschluss am 24. Juli am Rehgrundbrünnele Drucken E-Mail
Sonntag, 29. Juli 2012
Es ist schon fast selbstverständlich: Beim Sommerabschluss haben wir schönes Wetter - auch diesmal. 
Wie im letzten Jahr pilgerten wir (Chormitglieder mit Angehörigen) wieder mit unserem Grillgut ans Rehgrundbrünnele, wo Ludwig Hiller schon Sitzgarnituren auf- und Getränke bereitgestellt hatte. Die mitgebrachten Salate wurden aufgereiht und dann der Grill angeworfen.
Gemütlich verzehrten wir unsere Würstchen, Steaks und Grillkartoffeln und ließen uns dazu je nach Gusto ein Bierchen, ein Glas Wein oder Schorle, Spezi oder Apfelschorle munden.
Johannes Spyrka hatte wieder sein Akkordeon dabei und spielte Schunkellieder, zu denen kräftig mitgesungen werden konnte, aber auch mal einfach nur eine Weise zum Zuhören.
Der schöne Abend verflog im Nu, und als die Nacht kühler wurde, trennten wir uns notgedrungen.
Jetzt ist erst mal Pause - nach den Sommerferien gehen die Proben intensiv weiter, wir haben ja den Konzerttermin.
 
Benefizkonzert des Gospel-Projektchors am 22. Juli in der Martinskirche Drucken E-Mail
Sonntag, 29. Juli 2012
Seit 9. März hatten sich die Sängerinnen und Sänger des Gospel-Projektchors regelmäßig freitags zur Probe getroffen. Unser Dirigent Johannes Spyrka hatte etliche Gospelchor-Sätze ausgesucht, die an 14 Abenden mit Begeisterung einstudiert wurden. Allen hat es riesigen Spaß gemacht, zu singen, wippen, schnippsen und klatschen.
Mit Sandra Szüts hatten wir eine Sängerin, die auch in der Kirchenband engagiert ist. So kam es dann zustande, dass die Band beim Konzert mitwirken sollte.
Am letzten Freitag vor dem Konzert machten wir eine gemeinsame Probe in der Kirche. Es klappte alles hervorragend, sodaß wir eine weitere Probe am Samstag nicht für nötig hielten.  
Und wir hatten recht: Am Sonntag abend war das Konzert ein großer Erfolg. Schon der Einzug aller Beteiligten vom Kirchensaal durch den Mittelgang vor zum Altar mit dem Kanon "Jesus is my salvation" riß das zahlreich erschienene Publikum mit. Bei langsamen Liedern wie "Amazing Grace", "Deep River" oder "Jesus be a fence" lauschten Sie andächtig, bei den flotteren wie "Go down Moses", "Good News", "Put your hand" oder "When the Saints go marching in", wurde kräftig mitgewippt und -geklatscht.
Am Schluss sangen alle zusammen das afrikanische "Siya hamba", um dann bei der englischen Version "We are marching" wieder in den Kirchensaal auszuziehen. Noch einmal ging es mit "Jesus is my salvation zum Altar zurück und dann mit "We are marching" zum hinteren Ausgang und dann ins Freie. Dort wartete Sekt und Gebäck auf die glücklichen Chor- und Bandmitglieder und das begeisterte Publikum.
Der Erlös des Konzerts soll Pro Haiti e.V. zufließen. Franz Groll, ein Vorstandsmitglied des Vereins, zeigte nach dem ersten Gesangsblock des Chors einige Bilder von Haiti und stellte die Projekte vor, die gerade im Gange sind. Dank dieses informativen Vortrags wurden ca. 1.300 Euro gespendet - wir werden an dieser Stelle noch berichten, wofür genau das Geld verwendet werden wird.
 
Fleckenfest am 14. und 15. Juli Drucken E-Mail
Sonntag, 29. Juli 2012
Wieder waren wir beim Fleckenfest auf unserem angestammten Platz vor "Koehler lesen"/Postagentur. Diesmal hatten wir ein optimales Zelt vom Sportfischerverein Dachtel mit einem Anbau. Essenbereitung, Spülplatz und Getränkeausgabe sowie die Sitzgarnituren waren gemeinsam überdacht. So konnte uns der Regen an beiden Tagen auch kalt lassen; alle blieben trocken.
Trotz des Regens oder vielleicht gerade deshalb konnten wir mit unserem Umsatz sehr zufrieden sein. Am Samstag lockte Kaffee und Kuchen viele Besucher in unser Zelt und natürlich unser mittlerweile bekannte und begehrte Zwiebelkuchen. Schon an diesem Tag waren ca. 80 davon verkauft, am zweiten Tag gingen dann die restlichen etwa 40 bis kurz vor vier Uhr auch noch weg.
Am Sonntag setzte pünktlich um die Mittagszeit ein heftiger Regen ein. Das hatte zur Folge, dass unsere Sitzplätze innerhalb weniger Minuten komplett belegt waren und wir mit dem Servieren von Essen und Getränken alle Hände voll zu tun hatten. Nach diesem Ansturm ging es dann wieder ein bißchen gemütlicher weiter, zumal auch der Regen immer wieder aufhörte und die Maurich-Olympiade die Gäste zum Zuschauen ins Freie lockte. Da war unsere Mannschaft übrigens diesmal sehr erfolgreich. Trotz des hohen Altersdurchschnitts erreichten wir den beachtlichen 3. Platz. Unser Ludwig konnte mit stolzgeschwellter Brust einen Pokal von Ortsvorsteher Koch entgegennehmen.
Es war insgesamt ein schönes Fest: Keiner ließ sich durch den Regen nerven und der Teamgeist war hervorragend.
 
Gemeinsames Proben mit dem Gültlinger Chor Drucken E-Mail
Sonntag, 29. Juli 2012
Der Termin für unser Jahrekonzert rückt langsam näher. Deshalb trafen wir uns mit den Gültlinger Sängerinen und Sänger zu einer gemeinsamen Probe am 7. Juli. Wir waren alle sehr zufrieden, weil das Singen sehr harmonisch war und wir sehr gut vorangekommen sind. In der Pause konnten wir uns auch menschlich näher kommen. Alle haben Kaffee und Gebäck sichtlich genossen. Die Bilder in der Galerie zeigen das sehr deutlich.
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 Weiter > Ende >>

Seite 15 von 18