• Besucher Gesamt: 122118
  • Heute: 9
Projektchor mit Rock und Pop gestartet Drucken E-Mail
Montag, 28. Januar 2013

Mit viel Optimismus haben wir ein neues Projekt in Angriff genommen, und wir wurden nicht enttäuscht. Es kamen einige Sängerinnen und Sänger, die bereits beim Gospel-Projekt mit dabei waren, aber auch ein paar neue Gesichter.
Nach einem Gläschen Sekt zum Empfang konnten wir gleich richtig loslegen. Mit "It`s raining men" und "YMCA" war schon ordentlich Schwung im Probenraum. Zum Entspannen durfte es dann von Udo Jürgens der Schlager "Lieder" sein.
Wer Lust hat, kann sich gerne auch noch nach ein oder zwei Proben unserem Projekt anschließen.

 
Hauptversammlung 2013 Drucken E-Mail
Donnerstag, 24. Januar 2013
Am 2. Februar findet unsere Hauptversammlung um 20 Uhr in der Schafscheuer satt.
Die Tagesordnung lautet wie folgt:
  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Bericht der 1. Vorsitzenden
  4. Bericht der Schriftführerin
  5. Bericht des Kassiers
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung der Vorstandschaft
  8. Bericht der Chorleiter
  9. Ehrungen
10. Anträge und Verschiedenes
Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder ganz herzlich eingeladen.
 
Neues Projekt startet am 25. Januar Drucken E-Mail
Sonntag, 13. Januar 2013

Unser Gospelchor-Projekt im vergangenen Jahr war sehr erfolgreich.
Nun wollen wir ein neues Projekt in Angriff nehmen: 

Einen Chor, der Rock- und Popsongs einstudiert.

Die erste Kennenlern-Probe ist am Freitag, 25 Januar, um 20 Uhr in unserem Probenraum im Pfarrgässle 1, direkt neben der Martinskirche.  
Jeder, der mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.
Wir stellen keine Ansprüche an Alter, Geschlecht oder Vorkenntnisse.
Wichtig ist der Spaß am gemeinschaftlichen Singen.

 
Kurz vor Jahresende noch viel los bei uns Drucken E-Mail
Samstag, 05. Januar 2013
Ja, Sie lesen richtig: in den letzten zwei Wochen vor dem Jahreswechsel war noch richtig was los beim Liederkranz.
Am 18. Dezember feierten wir aktiven Sängerinnen und Sänger mit unseren Angehörigen den Jahresabschluss. Und auch unsere nicht mehr aktiven Ehrenmitglieder waren mit Partnern dazu eingeladen. Es war ein sehr gemütlicher Abend, bei dem einige Mitglieder zum einen lustige und zum anderen aber auch besinnliche Beiträge lieferten. Besonderen Beifall erhielten Heidrun Beck und Heinz Feinauer für ihren lustigen Sketch, bei dem viele Fremdwörter "verfremdet" waren. Dem schmackhaften Buffet, das die Metzgerei Roller geliefert hatte, wurde kräftig zugesprochen und auch die von den Mitgliedern selbstgemachten Salate waren am Schluss fast aufgegessen, ebenso wie die sehr leckeren Desserts.
Für die im zu Ende gehenden Jahr geleistete Arbeit wurde unserem Dirigent Johannes Spyrka, den 1. und 2. Vorsitzenden Erika Haug und Doris Bernhardt, der Schriftführerin Leni Riedrich, den Notenwarten Doris Schill und Erich Blaich und dem "Mundschenk" Ludwig Hiller, der ja auch zudem viel Organisatorisches leistet, mit Geschenken ein herzliches Dankeschön gesagt.

Schon am Sonntag darauf, dem 4. Advent, luden die beiden Chöre zum traditionellen "Singen unterm Weihnachtsbaum" ein. Am Morgen ließ es Petrus noch heftig regnen, am Nachmittag aber hatte er ein Einsehen und stellte diese Tätigkeit ein. Und so konnten wir wieder zahlreiche Gäste willkommen heißen.
Wie schon seit ein paar Jahren wirkte auch diesmal wieder der Posaunenchor mit. Er eröffnete die Veranstaltung.
Die Kinder der Chor-AG waren auch wieder mit dabei. Sie verzauberten mit ihren frisch vorgetragenen Liedern und ließen die Gesichter der Zuhörer strahlen. Der große Applaus war wirklich berechtigt. Aber nicht nur darüber, sondern auch über die Süßigkeiten, die wir ihnen überreichten, freuten sich die Kleinen.
Nach diesem tollen Auftakt, mussten der Gemischte und der Männerchor sich mächtig anstrengen, um mit ihren Vorträgen mithalten zu können.
Aber nicht nur Zuhören war angesagt. Nein, die Gäste konnten auch selbst kräftig singen und wurden dabei vom Posaunenchor bzw. Johannes Spyrka am Klaviola begleitet.
Und dann konnten die Besucher sich natürlich auch mit Glühwein oder Punsch von innen wärmen. Dazu eine frisch gebackene Waffel oder heiße Saitenwürstchen - was will man an solch einem Abend mehr.

Am 28. Dezember machten wir um 17 Uhr unsere jährliche Nachtwanderung - wie schon seit einigen Jahren zum Rehgrundbrünnele. Dort ist es einfach wunderschön, wenn ein Lagerfeuer lodert und Fackeln und Laternen den Platz in warmes Licht tauchen, eine Tanne mit Lichtern geschmückt und das Brünnele romantisch beleuchtet ist. Glühwein, Punsch und süsses und salziges Gebäck munden dann noch mal so gut! Das Ehepaar Härdter, Gertrud Feinauer und Manfred Kovacs haben wieder diese Stimmung gezaubert.
Am Lagerfeuer sangen wir stimmungsvolle Lieder und durften von den beiden tapfer mitgewanderten Mädchen die "Weihnachtsbäckerei" genießen. Vielleicht sind sie mal unser Sängernachwuchs???
Aber dann drang die Kälte doch langsam in die Glieder, und wir machten uns wieder auf den Weg nach Stammheim, wo im Gasthaus Bären weitere Mitglieder eintrafen, die nicht mitwandern konnten oder wollten, und wir den Abend gemütlich ausklingen ließen.
 
Gut gelaunte Gäste bei toller Besen-Stimmung Drucken E-Mail
Freitag, 19. Oktober 2012

Trotz vielerlei Freizeitangeboten im Umkreis ließen es sich die Stammheimer nicht nehmen, uns in der liebevoll dekorierten Halle zu besuchen. Umgeben von herbstlicher Dekoration und unter anheimelnder Lampionbeleuchtung ließen sie sich als Vorspeise Kürbiscremesuppe und als Hauptgang dann Schlachtplatte, Schnitzel oder Maultaschen von den "Dirndl-Maderln"
und "Janker-Buam" servieren. Dazu wurde manch guter Tropfen Wein genossen.  Als Nachtisch bot sich Neuer Wein und Zwiebelkuchen an.
Zur Unterhaltung und zum Teil zum Mitsingen spielte Johannes Spyrka bekannte Volksweisen auf dem Akkordeon und E-Piano. Die Männer lockerten mit ihren Liedern, die - passend zum "Besen" -Wein und Lebensfreude besangen, den Abend noch weiter auf und durften sich über viel Applaus freuen.
Es war ein rundum gut gelungenes Fest: Alle Tische waren gut besetzt. Als am Abend noch eine große Wandergruppe aus Stammheim ihren Tag bei uns abschloss, mussten sogar noch zusätzliche Tische aufgestellt werden. Wir haben uns sehr gefreut, dass unsere Bemühungen, die Halle gemütlich zu gestalten, so viel Anklang gefunden hat und danken allen Gästen für den zahlreichen Besuch.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 Weiter > Ende >>

Seite 14 von 18