• Besucher Gesamt: 122118
  • Heute: 9
Fast volles Haus beim Besenfest Drucken E-Mail
Donnerstag, 13. Oktober 2011
Am 8. Oktober feierten wir unser Besenfest in der Gemeindehalle. Das erste Drittel war mit viel Liebe zum Detail herbstlich geschmückt. Lampions schwebten über den Köpfen und verbreiteten ein heimeliges Licht.
Aus der Küche wehten feine Düfte von gebratenen Schnitzeln, Sauerkraut und Zwiebelkuchen. Da war es nicht verwunderlich, dass dem Angebot gerne zugesprochen wurde. Dazu wurde manches Viertele geschlotzt oder der Neue Wein probiert.
Für gute Stimmung sorgte Johannes Spyrka mit seinem Akkordeon. Die Gäste sangen manches Lied kräftig mit. Auch unsere Sänger vom Männerchor vergnügten mit ihren Vorträgen die Zuhörer - sie mussten noch eine Zugabe singen.
Unseren Gästen hat es wieder gut gefallen, sie wollen beim nächsten Mal wieder dabei sein. Schauen Sie die Bilder an und überzeugen Sie sich selbst.
 
Glückliche Menschen beim Waldfest am Rehgrundbrünnele am 28. August Drucken E-Mail
Freitag, 02. September 2011
Was hatten wir doch wieder für ein Glück mit dem Wetter bei unserem Waldfest!
Am Samstag waren die Temperaturen krass gefallen und es regnete.
Wir mussten schon Schlimmstes befürchten: Dass unsere Hocketse ins Wasser fällt. Aber anscheinend waren wir doch alle brav gewesen, sodass Petrus uns am Sonntag relativ warmes Wetter mit Sonnenschein bescherte.
Und so kamen um 11 Uhr auch schon die ersten Gäste gewandert, um bei uns ihr Mittagsmahl einzunehmen. Sie blieben nicht lange allein. Den Maultaschen mit Kartoffelsalat wurde gut zugesprochen, ebenso den gegrillten Steaks und Würstchen. Dazu schmeckte ein frisch gezapftes Bier hervorragend. 
Nach dem Mittagessen war dann unser Kuchenbüffet stark umlagert. Die Auswahl war wirklich riesengroß - für jeden Geschmack war etwas dabei. Die Kuchenmamsellen hatten es allerdings nicht leicht, die Stücke auf die Teller aufzuladen: Der unglaublichen Invasion von Wespen konnten sie kaum Herr werden.
Allen Gästen hat es nach ihren Bekundungen wieder bestens gefallen.



Überzeugen Sie sich selbst: Schauen Sie die weiteren Bilder vom Waldfest an.
 
Wenn Engel reisen (oder Sommerabschluss feiern) ... Drucken E-Mail
Samstag, 30. Juli 2011
Am letzten Donnerstag im Juli feierten wir den Sommerabschluss und unser gelungenes Konzert zusammen mit unseren Angehörigen am Adlerhorst.
Die Überschrift sagt alles: Wir hatten am Abend trockenes Wetter. Das war keineswegs selbstverständlich; es dräuten nämlich am Nachmittag noch dunkle Wolken am Himmel, die ordentlich Wasser fallen ließen und erst zwei Stunden vor Beginn weggeblasen wurden. So konnten wir ganz entspannt unsere Würstchen, Steaks oder Hähnchen grillen und dazu ein leckeres Bierchen oder Gläschen Wein genießen. Ludwig Hiller und Otto Härdter hatten alles gut vorbereitet: Biergarnituren waren aufgestellt, das Grillfeuer loderte bereits und Getränke standen parat. Alle ließen es sich gut schmecken, auch die mitgebrachten verschiedenen Salate und Desserts.

 

Bei Einbruch der Dunkelheit wurden dann die von Otto vorbereiteten Schwedenfeuer entzündet, in deren Schein es sich so richtig heimelig plauschen ließ.

Kurz vor Mitternacht verließen die Letzten glücklich und zufrieden das Lagerfeuer.




Schauen Sie sich noch weitere Bilder in der Galerie an!
 
Tolle Stimmung beim Konzert Drucken E-Mail
Mittwoch, 27. Juli 2011
Viel Spaß hatten die Besucher unseres Konzerts am Samstag, 23. Juli 2011.
Sie wurden von Sibylle Horger-Thies informativ und launig durch das Programm geführt. Gut eingestimmt wurden sie vom Gemischten Chor unter der Leitung von Johannes Spyrka mit dem Titelsong der Muppet-Show und "Hello Mary Lou" und gemeinsam mit den Mädchen des Lico-A-Chors mit "Schön ist es auf der Welt zu sein".
Anschließend fuhren diese, dirigiert von Ludmilla Merkle, allein auf die "Insel mit zwei Bergen"und zu Balu, der's gemütlich mag. Pippi Langstrumpf erheiterte mit ihren Rechenkünsten und brachte das Publikum zum Mitklatschen. Was eine Maus im Weltraum braucht, wissen nun auch alle.
Die Männer begannen, dirigiert von Bruno Schöllhorn mit "Hamburger Veermaster" ihren Part, Johannes Spyrka spielte dazu Akkordeon. "Freunde lasst uns trinken" und "Ich habe dir geschaut in die Augen" wurden mit viel Beifall bedacht.
Der Gemischte Chor fuhr fort mit "Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein", "Rote Lippen soll man küssen", "Marmor, Stein und Eisen bricht" und "Marina". Martin Kalmbach begleitete den Chor am Flügel mit viel Können und Feingefühl.
Danach ritten die Männer als Kosaken über die Taiga, meinten, sie hätten als Huhn wenig zu tun und beteuerten zum Schluss: "Als Freunde kamen wir". Vom Publikum wurden sie mit viel Applaus belohnt.
Nachdem der Gemischte Chor den Löwen nicht geweckt, den Kriminaltango getanzt und vom Heimweh erzählt hatte, wurde zum Schluss musikalisch ein wunderschöner Regenbogen gespannt. Die Zuhörer zeigten ihre Begeisterung lang anhaltend. Bei der Wiederholung von "Marmor, Stein und Eisen" als Zugabe, sangen alle begeistert und kräftig mit.
Beim gemütlichen Beisammensein in der Mensa der Schule lobten die Gäste die Vorträge, die tolle Begleitung durch den Pianisten und Sibylles Informationen.

 
Die Männer zu Gast beim Burgfestival in Zavelstein Drucken E-Mail
Sonntag, 17. Juli 2011
Am 16. Juli folgte der Männerchor einer Einladung zum Burgfestival der Sängerabteilung des Schwarzwaldvereins Bad Teinach-Zavelstein. Unsere Männer und die Chöre aus Deckenpfronn, Rotfelden, Schömberg und Bad Teinach  selbst gestalteten ein sehr abwechslungsreiches Programm, nachdem die Gastkapelle  "Harmonie des Cluny" das Fest beeindruckend eröffnet hatte. Es hat allen sichtlich Spaß gemacht. Der große Schlusschor hätte mit seinem "Muß i denn zum Städtele hinaus" sicher auch Schubert gut gefallen!

   Trotz kleiner Besetzung sind die Männer
    voll bei der Sache!

    Weitere Bilder finden Sie in der 
    Bildergalerie                

 

 

 

 
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 Weiter > Ende >>

Seite 17 von 18